Roßdorf Torros – BBC Horchheim 75:64 (40:33)

Herren1Es war nicht schön und abgesehen von ein paar Glanzmomenten auch kein Spiel für Ästheten, doch das Ziel wurde erreicht – die Torros haben endlich ihren zweiten Saisonsieg.
„Es hat Spaß gemacht zu sehen, zu was die Jungs in der Lage sind, wenn wir komplett sind. Es war zwar noch einiges an Sand im Getriebe, doch die Variabilität, die wir teilweise gezeigt haben war das, was uns seit Beginn der ganzen Ausfallserie gefehlt hat“, so Trainer David Heinrich zum zweiten Saisonerfolg.

Die Torros lieferten sich mit den Gästen einen offenen Schlagabtausch, bei dem beide Teams sowohl den Weg zum Korb, als auch den Erfolg aus der Distanz suchten. Das hier aber zwei Teams aus den aktuell unteren Tabellenrängen gegeneinander spielte blieb dem Beobachter nicht verborgen. Viel Energie wurde investiert, wenig kam zwischenzeitlich raus.

Wichtig war, dass die Torros sich erneut nicht auf äußere Einflüsse einließen und einfach ihr Spiel machten. In seinem ersten Spiel für die Torros überzeugte gleich Chris Neal, der vor allem defensiv einiges an Ruhe reinbrachte. Der wiedergenesene Manuel Kunder sprühte vor Spielwitz und setzte seine Mitspieler mehr als einmal gekonnt in Szene. Insgesamt war den Torros anzusehen, wie wichtig die Leistungsträger auch mental sind.
Jetzt gilt es nach dem ersten Erfolgserlebnis nach mehreren Wochen diesen Schwung mit in die Trainingseinheiten und die nächsten Spiele zu nehmen, um genauso durchzustarten, wie man es sich eigentlich vorgenommen hat für diese Saison.

Es spielten: Lexa 12, Neal 11, Sittig 10/2, Domajnko 9, Kunder 9/1, Gombovic 9/2, Kreisel, T. 6, Czwikla 5, Kreisel, F. 4, Reichert, Eichhorn

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top