wU18 Oberliga vs. Homburger TG 62:63

Logos Spiele wU18Nach der sehr unglücklichen Niederlage aus dem ersten Spiel gegen den TV Langen, ging es nun im ersten Heimspiel der Saison gegen die Mädchen der TG Bad Homburg. Neues Spiel, neues Glück sollte die Devise heißen und so begannen unsere Mädchen auch wieder höchst engagiert. Im Angriff konnte man durch schöne 1:1 Situationen glänzen und auch mit guten Passspiel die freie Spielerin gut in Szene setzen. Dennoch konnte man erkennen, dass die Abläufe noch nicht automatisiert waren, sondern eher der Kreativität der BG Girls entsprangen, was ja prinzipiell nichts schlechtes ist! In der Verteidigung konnte man auch gut agieren und sich so einen kleinen Vorsprung erspielen. Dieser verpuffte jedoch wieder bis zur Halbzeit durch kleine Fehler und noch zu geringer Kommunikation, was die Bad Homburgerinnen gut auszunutzen wussten. So blieb das Spiel immer spannend und intensiv. Zur Halbzeit konnten unsere Mädchen mit einer dünnen Führung beim Stande von 30:28 in die Halbzeitpause gehen. Nach der Halbzeitbesprechung war dann die beste Phase der BG Girls.

Nun im Angriff etwas strukturierter auftretend und hinten etwas beherzter zugreifend, konnte man sich allmählich absetzen. Wieder erspielten sich die jungen BG Girls ein kleines Polster von 14 Punkten Vorsprung, konnten diesen allerdings erneut nicht bis zum Ende festhalten. Buchstäblich in letzter Sekunde konnte Bad Homburg mit einem Steal den spielentscheidenden Korb erzielen und gewann mit 62:63. Dementsprechend groß war die Enttäuschung nach Spielende.

„Heute haben wieder nicht unsere Gegner gegen uns gewonnen, sondern wir haben leider das Spiel verloren. Die Mannschaft ist noch sehr jung, hat aber sehr viel Potential! Nun müssen alle Mädels den nächsten Schritt nehmen und dazu gehört nun mal auch mentale Stärke am Ende des Spieles zu zeigen und Leadership zu übernehmen. Das ist ein Prozess und eine tolle Gelegenheit sich weiter zu entwickeln und um dazu zu lernen. Mal sehen welche Mädels diesen Schritt wann vollziehen werden und für uns die Spiele nach Hause bringen. Ich freu mich schon drauf!“ So Trainer Harald Roth nach Spielende mit einem Augenzwinkern.

Für die BG spielten: Hannah, Janina, Paula, Lea, Emi, Maya, Dina, Emily, Megan, Sara und Zippora

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top