1. Herren vs. Gelnhausen  92:100

H1Gegen nur 7 angereiste Gelnhäuser Spieler startete das Team um Semin Klisura am Sonntag Abend in sein letztes Spiel des Jahres. Nachdem man im kompletten Jahr kein einziges Spiel verloren hatte, waren die Erwartungen seitens der Spieler und Fans natürlich hoch.

Lediglich Paul Eichhorn fiel im Kader der SKG verletzungsbedingt aus, ansonsten war das Team komplett.

Schon zu Beginn zeigte sich jedoch, dass die in ihrem Personal geschwächte Mannschaft nicht zu unterschätzen war.

Beide Mannschaften waren von Beginn an gleich auf, doch auf Seiten der Roßdörfer schlichen sich bereits jetzt Unaufmerksamkeiten ins Spiel ein. Durch fehlenden Einsatz in der Verteidigung ermöglichte man einfache Punkte für die Gäste. In der Offensive fand man kein passendes Mittel gegen die Zonenverteidigung des BC Gelnhausen um Coach Sven Blendin. Das erste Viertel endete mit dem Spielstand von 24:20.

Der Schlendrian im Spiel der Torros setzte sich im zweiten Viertel fort. Lediglich weil noch der ein oder andere Wurf aus weiter Entfernung getroffen wurde, konnte man den Anschluss halten. Immer wieder wechselte im Verlauf des Spiels die Führung und die zuvor häufig gesehene Dominanz des Teams der SKG suchte man vergeblich.

In die Pause ging man dennoch mit einer Führung von einem Punkt. (42:41)

Anstatt nach der Pause wie so oft mit hoher Intensität ins Spiel zurückzukommen, setzte sich die schwache Leistung diesmal fort. Die Intensität passte nicht, offensiv fehlte es an Struktur und die indivuelle Klasse des Teams war nur selten zu erkennen.

Immer weniger fanden die vielen genommenen Distanzwürfe ihr Ziel und man bot den Gästen die Möglichkeit, das Spiel in ihre Hand zu nehmen. Dies taten die Spieler des BCG auch und erkämpften sich im vierten Viertel eine Führung von bis zu 9 Punkten.

Wenn auch das Team gegen Ende des letzten Spielabschnitts noch einmal aufzuwachen schien, gelang es nicht mehr, sich doch noch mit einem Sieg aus dem Jahr 2018 zu verabschieden.

Das Roßdörfer Team musste das Spiel letztendlich mit 92:100 abgeben.

Man hätte den Sieg an diesem Abend auch in keiner Weise verdient gehabt, dennoch war die Niederlage dem Team hoffentlich eine Lektion. Es gilt nun, nach der Weihnachtspause wieder mit vollem Elan ins Spielgeschehen zurückzukehren und sich wieder bewusst zu machen, dass man nach wie vor als das gejagteste Team der Oberliga Hessen gilt. Um auch am Ende der Saison noch auf dem ersten Tabellenplatz zu stehen, muss das Team also mit der Intensität und dem Einsatz weiterspielen, den es im Jahr 2018 oft zeigte.

Nach einem ereignisreichen Jahr bedankt sich das Team und seine Coaches für die Unterstützung aller Fans und Sponsoren und hofft, diesen auch im Jahr 2019 schönen Basketball in Roßdorf bieten zu können. Schöne Feiertage, einen guten Start in 2019 und bis zum nächsten Heimspiel am 27.01.2019 in der Günther-Kreisel-Halle!

 

Für die SKG spielten: Lexa(19);Gombovic(19/4);Kunder(17/1);Domajnko(10);Kreisel,F.(18/2);Kreisel,T.(6/2);McLaughlin(6);Hofer(5);Rolf(2);Brauneck;Karahodzic

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top