Torros setzen ihre Siegesserie fort

Zu Gast beim SV Darmstadt 98 trat die 1. Mannschaft der Roßdorf Torros am Samstag Abend in der Darmstädter Kasinohalle an. Das Selbstvertrauen hätte nach den vergangenen vier Siegen zwar groß sein müssen, trotzdem war dem Team vor Spielbeginn eine leichte Unsicherheit anzumerken, die zu großen Teilen auch dem äußerst chaotischen Warm-Up an diesem Tage geschuldet war.

Ganz unbekannt war die Heimmannschaft dem Team auch nicht mehr, denn man hatte bereits in der Vorbereitung ein Spiel gegen den SV Darmstadt verloren.

Nachdem der Fokus auf das bevorstehende Spiel während des Aufwärmens mangelhaft war, lag es nun an den Coaches Klisura und Plag, das Team mittels ihrer Ansage kurz vor dem Spiel fokussiert auf das Spielfeld zu entlassen.

Dies gelang sehr gut und mit einer 2:12 Führung nach 6 Minuten stellte man klar, dass der zuvor fehlende Fokus nun da war. Von Anfang an kontrollierte die Roßdörfer Mannschaft das Spiel und zeigte unter anderem durch zwei 3-Punkte- Würfe von Topscorer Felix Kreisel, dass sie sich nicht ein zweites Mal gegen die Lilien geschlagen geben wollte. So endete das 1. Viertel mit einer 12:21 Führung der Torros.

Das körperlich starke Team des SV 98 ließ sich hiervon jedoch nicht allzu sehr beeindrucken und war stets darum bemüht, den Anschluss nicht zu verlieren. Durch guten Einsatz und körperliche Stärke gelang es den Gastgebern größtenteils zu verhindern, dass das Roßdörfer Team seinen Vorsprung ausbauen konnte. Die Roßdorfer folgten jedoch weiter ihrem Plan für das Spiel und gingen mit einer Führung von 11 Punkten in die Halbzeitpause (27:38).

Wie schon in den Spielen zuvor kam man gut aus der Pause und hatte das Spiel weiterhin fest im Griff, unter anderem durch Julian Lexas starke Arbeit unter den Körben, für die er sich selbst mit 8 Punkten im 3. Viertel belohnte. Das Team hatte es nun geschafft, die Gastgeber leicht aus dem Konzept zu bringen und nutzte dies aus, um den Vorsprung zum Ende des Viertels auf 19 Punkte auszubauen. Das Highlight des dritten Viertels markierte ein spektakulärer Wurf von der Mittellinie des Roßdörfer Kapitäns Manuel Kunder, den er mit Ablauf der Spielzeit verwandelte.

Beflügelt durch den spektakulären Wurf am Ende des dritten Viertels, spielte man im vierten Viertel befreit auf und hatte sichtlich Spaß am Spiel. Durch schnelles Spiel, schöne Pässe und Aufmerksamkeit in der Defense gelang es dem Team, den Vorsprung um weitere 5 Punkte zu erhöhen und einen am Ende doch deutlichen 52:76 Erfolg zu erspielen.

Als nächstes trifft das Team nun zuhause auf die SG Weiterstadt. Das Spiel findet am Samstag, den 03.11. in der heimischen Günther-Kreisel-Halle statt.

Es spielten: Kreisel,F.(21/4);Lexa(14);Kreisel,T.

(12);Hofer(11);McLaughlin(8);Kunder(6/1);Eichhorn(4);Domajnko;Braune

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top