1.Damen vs BC Gelnhausen  65:36

Am Sonntag starteten wir mit dem ersten Spiel nach unserem Aufstieg in der Landesliga.

Top vorbereitet, zumindest mental, aber dennoch einigermaßen nervös, da wir die anderen Mannschaften in der Liga noch nicht richtig einschätzen konnten  - haben wir doch die letzten zwei Saisons in der Bezirksliga verbracht- gingen wir ins Spiel. Ohne Scheu und Respekt legten wir los und lieferten ein sensationelles erstes Viertel ab. Tanja startete direkt mit einem Dreier and one.  Davon beflügelt, demonstrierten wir unsere Stärke auf allen Positionen, glänzten mit viel Geduld und perfekten Kombinationen und gewannen das Viertel mit 25:4.

Sichtlich geschockt, stellten die Gelnhäuser Mädels Ihre Defense um und versuchten uns damit aus dem Tritt bringen. Aber auch das zeigte nur wenig Wirkung und wir spielten konzentriert mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung weiter.  Die Defense stand wie ein Bollwerk. Sowohl vorne wie hinten war kein Durchkommen für die Gegnerinnen, nahezu jeder Rebound war der unsere. So stand es zur Halbzeit 39:12 für uns.

In der zweiten Hälfte wollte unser Coach neue Spielsysteme ausprobieren und perfektionieren. Leider gelang dies nur mäßig, zu oft waren die Laufwege noch nicht korrekt oder schlecht ausgeführt. Dazu kamen diverse Missverständnisse sowohl im Stellungs- als auch Passspiel, so dass wir wieder zum freien Spiel zurückkehrten. Aber auch hier verstrickten wir uns dann in zu vielen Einzelaktionen, anstatt uns auf die Spielstärken zu konzentrieren und Geduld zu haben.

Das tat dem Spiel aber keinen Abbruch und wir gewannen verdient mit 65:36. Der hohe Sieg katapultierte uns gleich am ersten Spieltag auf den 2. Tabellenplatz. Leider ist das nur eine Momentaufnahme, welche aber unseren Coach mit einem breiten Grinsen das Wochenende versüßt hat.

Unsere zwei neuen Mädels, Tanja Franke, gewechselt vom Landesligisten Heppenheim (super schneller und schusssicherer Point Guard) und Barbara Hansel, reaktivierte ehemalige Torrosine und BCD Spielerin (unübertroffene Center Power) haben sich hervorragend ins Team integriert.

Somit haben wir für diese anspruchsvolle Saison nach dem Aufstieg in die Landesliga eine absolut homogene, spielstarke und coole Truppe (trotz des Ü 40 Schnittes), die noch für einige Überraschungen gut sein wird und unsere Kritiker hoffentlich in die Schranken weist.

Wir werden unser Bestes geben und hoffen auf eine rege Zuschauerbeteiligung und viele Fans.

Nächsten Samstag wartet mit dem Oberligaabsteiger TG Hochheim schon eine wesentlich schwierigere Herausforderung auf uns. Das heißt nochmal im Training ordentlich Gas geben und auch im Spiel müssen wir nochmal eine Schippe drauflegen, um gegen Hochheim bestehen zu können.

Es spielten: Sachs 10, Koop 10, Hansel 10, Franke 8, Brehm 6, Pfahl 6, Hacker 6, Lill 4, Klüver 3, Theysohn 2

  

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top