MTV Kronberg – Roßdorf Torros 78:71 (37:40)

1.Herren Teamfoto webMit leeren Händen standen die Torros nach den 4 x 10 Minuten in Kronberg da. Es war kein Weltuntergang, aber es war mehr als ärgerlich. Die Torros hatten die Chance den Überraschungssieg zu schaffen, doch man vermasselte es sich am Ende leider selbst. Nach den vielen Siegen seit dem Jahreswechsel konnte man befreit beim Tabellenführer aufspielen, was man den Torros auch ansah.
Man spielte stabil und gut und hatte auf alles was der Gastgeber machen wollte die passende Antwort. Zu Gute kam den Torros natürlich die ungewohnt schwache Trefferquote des MTV, was zwischenzeitlich zu einer zweistelligen Führung reichte. Doch leider ging man nicht mit dieser Führung in die Halbzeitpause, sondern gab in den letzten Minuten noch einiges an Punkten ab, was den MTV zurück ins Spiel brachte.


Auch in Halbzeit 2 zeigte sich, das die Torros über weite Strecken an diesem Tag die bessere Mannschaft ist. Denn erneut kam man zweistellig weg. Doch das die bessere Mannschaft nicht immer den Sieg mit nach Hause nehmen würde, zeigte sich wie auch im Hinspiel in den letzten 15 Minuten. Die Torros bekamen zwischendrin keinen Fuss mehr auf den Boden und machten spielerisch mehr und mehr Fehler, was der MTV dazu nutzte immer weiter ran zu kommen.
Im Schlussviertel kam es darauf an, welches Team die Nerven behalten würde, denn während beide Teams viele Fehler machten, reihten sich auch die Unparteiischen mit mehreren nicht nachvollziehbaren Entscheidungen gegen beide Teams ins Spiel nahtlos ein.
Leider waren es die Torros, die sich zuerst hinreißen ließen das Gespräch zu suchen, was nicht gerade gut ankam. Da man sich jetzt leider nur noch minder mit dem Spiel beschäftigte stieg die Fehlerquote und aus einem guten Spiel mit einer guten Chance zum Sieg wurde eine dieser vielen Niederlage in der Saison 16/17, auf die man gerne hätte verzichten können. Auch wenn man das Spiel in Kronberg hätte gewinnen können spielen die Torros eine tolle Rückrunde und haben weiterhin einen respektablen Abstand zu den Abstiegsplätzen.

„Ich bin sehr enttäuscht, wie das heute lief. Wir waren über fast 35 Minuten vorne, weil wir einfach Basketball gespielt haben und uns nicht mit nebensächlichen Dingen beschäftigen mussten. Leider wurden die Nebensachen zum Ende wieder zur Hauptbeschäftigung und es hat nicht sollen sein mit dem Sieg. Glückwunsch an Milo und seine Jungs, sie haben am Ende einfach die Klappe gehalten und sich so den Sieg geholt! Wir haben es am Ende einfach nur vermasselt!", so Trainer David Heinrich etwas enttäuscht über die vertane Chance.

Es spielten: Kunder 20/3, Gombovic 14, Domajnko 9, McLaughlin 8/1, Zimmer 8/1, Czwikla 5/1, Spannring 4, Reichert 3/1, Kreisel, F.

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top